• Erste Bellytour 2014

    Letzten Mittwoch ging es zum ersten Mal, dieses Jahr mit meinem Kumpel Sebastian, auf meine so heiß geliebte Altrhein-Runde. Letztes Jahr musste ich ja leider auf Grund von fehlendem Equipment aussetzten. Dieses Erlebnis, sich einen halben Tag den Altrhein hinunter treiben zu lassen, gehört für mich immer zu den Highlights des Jahres. Auch wenn dort nicht immer die riesen Fische zu erwarten sind, ist es doch immer wieder wie ein Tag im Paradies. Erholung und Ruhe pur.

  • Familienurlaub mit Ostsee-Silber

    "Wenn's geht, bring mit bitte aus der Firma noch zwei DUO PressBait mit" sagte ich zu Andreas, was sich letztendlich als weise Entscheidung entpuppte, da ich ja auf dem Weg in eine Woche „Familienurlaub“ an der Ostsee war.

  • DUO Terrif DC9 Bullet

    Manchmal zwingen einen die Umstände, am Wasser umzudenken. Nicht immer sind die Bedingungen beim Uferfischen ideal. Flaches Wasser, Steine bzw. Steinschüttung mit Algenbewuchs, die bis dicht unter die Wasseroberfläche reichen und/oder eine harte Gezeitenströmung sind Umstände die viele Hardbaits an ihre Grenze bringen. Mit gewöhnlichen Wobblern angelt man immer auf Messers Schneide, ständig mit der Angst im Nacken, hängen zu bleiben und den Wobbler zu verlieren.

  • Froschn? Erfolgreich auf Hecht mit dem Kahara Frog

    Jedes Mal, wenn meine Gedanken zu dieser Art des Kunstköderangelns abschweifen schnellt mein Puls wieder auf 180. Die Rede ist vom Oberflächenangeln mit Hollow-Fröschen. Wer kennt sie nicht, diese atemberaubenden Bisse an der Oberfläche? Man sieht schon von weitem, dass der Hecht Anlauf nimmt und sich mal mehr, mal weniger brachial auf den Köder stürzt. Doch es geht noch eine Nummer schärfer!

    Seiten